Entdecken

Lernorte

Lernorte sind ein zentrales Element ganzheitlicher Europabildung. Die Großregion bietet dabei eine Vielzahl an Möglichkeiten, Orte europäischer Begegnung zu erfahren. Auf dieser Seite finden Sie Anlaufstellen für Deutschland, Luxemburg, Belgien und Frankreich.


Europainstitutionen

Die einzelnen Europaorgane bieten Möglichkeiten, sie zu erleben und zu begehen. Auf den Seiten der Institutionen in Straßburg, Brüssel und Luxemburg können sich Lehrende und Lernende über Besuche bei den Europainstitutionen informieren und das Angebot zudem nach Kriterien wie z.B. Gruppengröße filtern.

Straßburg:

BRÜSSEL:

Luxemburg:


Zentren für politische Bildung

Institut für Demokratiepädagogik (IDP, Ostbelgien)

Seit 2019 entwickelt das IDP fächerübergreifende und -verbindende demokratiepädagogische Angebote für Schulklassen, die regelmäßig stattfindende Podiumsdiskussion „Wie geht Politik?“ sowie Fortbildungen für Lehrpersonen.

 

https://idp-dg.be

Zentrum fIr politesch Bildung (ZpB, Luxemburg)

Das ZpB unterstützt bürgerschaftliches Engagement durch die Arbeit in drei Bereichen. Mit pädagogischem Material und Weiterbildungen soll Lernen gefördert werden. In Workshops, Debatten und Konferenzen sowie Veröffentlichungen wird das Verstehen aktueller Herausforderungen unterstützt. Um Teilhabe am öffentlichen Diskurs zu ermöglichen, werden Wettbewerbe und Projekte organisiert.

 

https://zpb.lu

Centre Européen Robert Schuman (CERS, Frankreich)

Seit über 20 Jahren entwickelt das CERS pädagogische Arbeits- und Bildungsmaterialien um gezielt die europäische Dimension der politischen Bildung zu stärken. Als Vorzeigeprojekt sind die Bildungsveranstaltungen im Robert Schuman Haus zu nennen, mit welchen über 6 000 Schüler:innen aus ganz Europa erreicht wurden.

 

http://www.centre-robert-schuman.org

Landeszentrale für politische Bildung Rheinlandpfalz (LpB, Deutschland Rheinland-Pfalz)

Die LpB von Rheinland-Pfalz unterstützt die politische Bildung von Schüler:innen durch Landtagsseminare, Jugendwettbewerbe und Besuche der KZ-Gedenkstätten Osthofen und Hinzert. Außerdem koordiniert sie das bundesweite Präventionsprojekt „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ in Rheinland-Pfalz.

 

https://www.politische-bildung.rlp.de

Landeszentrale für politische Bildung Saarland (LpB, Deutschland Saarland)

Mit zahlreichen Angeboten fördert die LpB des Saarlandes die Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte und die demokratische Wertebildung. Materialien, Veranstaltungen, Besuche von Gedenkstätten und Partizipationsmöglichkeiten werden hierfür zur Verfügung gestellt.

 

https://www.saarland.de/lpb/DE/Home/home_node.html

Europahaus Marienberg

Im Europahaus Marienberg wird europäische Jugendbildung als innovatives Gesamtkonzept „Think Europe“ umgesetzt. Teil davon sind internationale Seminare, in denen Teilnehmende aus ganz Europa sich zusammen mit Europa sowie Fragen nach Sinn und Freiheit auseinandersetzen können.

 

https://www.europahaus-marienberg.eu


Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten

Historische Entdeckung und aktive Erinnerung bieten die Jugendbegegnungseinrichtungen an der Kriegsgräberstätte im belgischen Lommel und im französischen Niederbronn-les-Bains nahe der Europahauptstadt Straßburg.

Schulklassen können hier z.B. in Form von Workshops und Führungen das historische, soziale und politische Bildungsangebot der Jugendherberge in internationaler Atmosphäre erfahren, pädagogische Fachkräfte können zudem von dem vorhandenen Fortbildungsangebot profitieren.

 

https://www.huisovergrenzen.eu/de/ 

https://www.cias-niederbronn.eu/de/ 


Ein Besuch in Verdun

Die Schlacht um Verdun ist im kollektiven Bewusstsein zum Symbol des erbitterten Kampfs zwischen deutschen und französischen Truppen während des Ersten Weltkriegs geworden. Verdun ist heute aber auch Symbol der möglichen und beispielhaften Versöhnung zwischen ehemals verfeindeten Völkern.

Neben dem Welt-Friedenszentrum (Centre Mondial de la Paix), der unterirdischen Zitadelle (Citadelle souterraine) sowie den Baudenkmälern der Stadt können auch die Schlachtfelder des rechten Ufers (rive droite) sowie die Schlachtfelder an der Maas besucht werden.

 

http://memorial-verdun.fr/de/besichtigung-vorbereiten/gruppen-und-schulklassen


UNESCO-Kultur- und Naturerbe

In der Großregion finden sich mehr als 20 UNESCO-Welterbestätten. Dazu zählen die Echternacher Springprozession in Luxemburg, die Römischen Baudenkmäler in Trier, der Beffroi de Namur in der Wallonie, die Völklinger Hütte im Saarland oder die Place d'Alliance in Nancy.  

An der Schnittstelle mehrerer Länder, Sprachen und Kulturen spiegeln die außergewöhnlichen Stätten und Kulturlandschaften so die vielseitige europäische Geschichte in der Großregion wider.

 

https://www.unesco.de/kultur-und-natur/welterbe

https://www.sig-gr.eu/de/cartes-thematiques/culture-tourisme/Patrimoine_mondial_unesco/Sites_UNESCO_2020.html


Gedenkstätte ehemaliges Konzentrationslager Hinzert

Der Förderverein der Gedenkstätte Hinzert bietet auf seinen Internetseiten Informationen zu den regelmäßigen öffentlichen Führungen (auch für Gruppen), den jährlich stattfindenden Gedenkveranstaltungen sowie zu Sonderveranstaltungen (Vorträge, Lesungen, Studien- und Gedenkfahrten).

 

http://www.hinzert.de/ 


Industriestätten

Alte Hütten sind Zeugen und Anschauungsbeispiel zugleich für die Beginne der EU als Montanunion. Sowohl im luxemburgischen Esch/Alzette als auch im saarländischen Völklingen – eine Hütte, die zugleich Weltkulturerbe ist – lassen sich diese Stätten besichtigen und erfahren.

 

https://www.visitluxembourg.com/de/ansicht/museum/hochofen-belval

https://www.voelklinger-huette.org/willkommen/ 


Vennbahnweg

Durch die drei Länder Deutschland, Belgien und Luxemburg führt der Vennbahn-Radweg, einer der längsten Bahntrassen-Radwege Europas. In sechs Etappen und über 125 Kilometer erstreckt sich die ausschließlich nicht-motorisiertem Verkehr vorbehaltene Route von Aachen durch Ostbelgien bis ins luxemburgische Troisvierges.

Auf der Vennbahn erfährt man die Kulisse dreier Grenzlandschaften, z.B. im Hochmoor des Hohen Venn oder im Mittelgebirge von Eifel und Ardennen, erlebt aber auch die historischen Ursprünge des Natur- und Kulturraums: Ende des 19. Jahrhunderts als kürzeste Verbindung zwischen den ehemaligen Kohlerevieren um Aachen und den Hütten in Lothringen und Luxemburg entstanden, war die Vennbahn mehr als ein Jahrhundert lang in Betrieb und besaß durch ihre Grenzlage während beider Weltkriege zudem eine hohe strategische Bedeutung.

 

https://www.vennbahn.eu

https://www.eifel.info/ausflugsziele/aktivitaeten/die-geschichte-der-vennbahn


Museen & Gedenktourismus

Alle Länder der Grenzregion bieten ein reiches kulturelles wie auch historisches Erbe, anhand dessen sich die Genese Europas an ausgewählten Orten und in vielfacher Art der Aufbereitung erfahren lässt. Nach Ländern geordnet finden Sie hier eine Liste an Angeboten.

Belgien:

Luxemburg:

Frankreich: